Asset Publisher

angle-left Tapì Group, Tochtergesellschaft von Wise SGR, setzt ihre Expansion fort und erwirbt Tapì Argentina, um den Markt Südamerika auszubauen.
02 novembre 2017

Tapì Group, Tochtergesellschaft von Wise SGR, setzt ihre Expansion fort und erwirbt Tapì Argentina, um den Markt Südamerika auszubauen.

Massanzago (Padua), 2. November 2017 Mit einer weiteren strategischen Operation konsolidiert Tapì seine Präsenz auf dem südamerikanischen Markt und behauptet sich weiter als internationaler Konzern in ständigem Wachstum in der Verpackungsbranche, genauer in der Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Verschlüssen und Technologien für den Beverage-Markt.

Die Gesellschaft, eine Tochter von Wise SGR über den Fonds Wisequity IV mit den Koinvestoren Nuova Energia Holding, EuroInvest und dem Management, hat heute die Übernahme von Tapì Argentina abgeschlossen. Nach einer anfänglichen Minderheitsbeteiligung hält die Gruppe heute 90% der Anteile, während die restlichen 10% im Besitz des derzeitigen Generaldirektors von Tapì Argentina, Mariano Paz, verbleiben, der auch weiterhin sein Amt ausüben und die Märkte in Südamerika ausbauen wird.

Mit der neuen Übernahme kann Tapì Group auf ein viertes Produktionswerk setzen, das der Belieferung des gesamten südamerikanischen Marktes dienen soll, während die anderen drei Werke (eins in Mexiko und zwei in Italien) bereits Kunden in ganz Nordamerika, Kanada und Europa beliefern.

Roberto Casini, Geschäftsführer der Tapì Group, erklärte dazu: „Die Übernahme von Tapi Argentina gehört zu den strategischen Entwicklungslinien des Konzerns, die darauf abzielen, die führende Position in der Branche Verschlüsse für Premium- und Super-Premium-Beverage zu verstärken. Diese Entwicklung erfuhr mit dem Eintritt des italienischen Investmentfonds Wise im Februar 2017 eine weitere Beschleunigung, die der internationalen Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens Auftrieb verschaffen soll.“

Mariano Paz, Geschäftsführer von Tapì Argentina, erläuterte: „Ich freue mich, dass ich weiter das Unternehmen entwickeln kann, zu dessen Gründung ich 2004 beigetragen habe. Ich bin überzeugt, dass die nächsten Jahre dank der Unterstützung eines multinationalen Konzerns wie Tapì zahlreiche Herausforderungen und Chancen bereithalten werden.“

Stefano Ghetti, Partner von Wise, sagte dazu: „Wir sind sehr stolz auf den Eintritt von Tapì Argentina in den Konzern. Dies ist der erste Schritt im Zeichen einer Stärkung eines globalen Nischenunternehmens und entspricht der Position von Wise, die das Wachstum der Unternehmen im Portfolio sowohl auf organischem Wege als auch über Buy-and-Build-Projekte unterstützen will.“

Für Wise wurde das Geschäft von Stefano Ghetti und Marco Mancuso betreut, für Tapì dagegen von Roberto Casini, CEO der Gruppe, und Claudio Giunta, CFO der Gruppe. Die Käufer wurden unterstützt von Marval, O'Farrell & Mairal als Rechtsberater und von KPMG für die Buchhaltungs- und steuerlichen Aspekte.

Tapì Group

 

Tapì ist eine internationale Firmengruppe, die auf Entwicklung, Produktion und Handel mit technologischen Designverschlüssen für die Welt des Packagings spezialisiert ist. Bis heute entwickelt Tapì Produkte für die Märkte Destillate, Wein, Öl und Saucen, Kosmetik und Bier. Mit über 400 Mitarbeitern in aller Welt betreut Tapì über 3.000 Kunden in mehr als 60 Ländern und stärkt seine globale Präsenz mit kaufmännischen Büros, Forschungs- und Entwicklungszentren und Vertrieben. Seit jeher verfolgt Tapì eine klare Vision: zum wichtigsten Lieferanten weltweit für alternative Verschlüsse auf dem Markt des Packaging Designs zu werden. Dafür investiert das Unternehmen ständig in Forschung und Entwicklung, in die Menschen und die Kommunikation von Wert und Stärke der Marke mit dem Ziel, die Internationalisierung und das flächendeckende Netzwerk weiter auszubauen.

 

Wise SGR

 

Wise SGR SpA (www.wisesgr.it) ist auf die Verwaltung von geschlossenen Private Equity Fonds spezialisiert, die in kleine und mittlere Unternehmen mit Schwerpunkt Italien investieren. Die von Wise verwalteten Fonds führen normalerweise Geschäfte wie Leverage Buy-Out und Entwicklungskapital für Unternehmen aus, die in ihrer Nische eine führende Position einnehmen, und verfolgen dabei zwei Hauptziele: Erhöhung der kritischen Masse, auch mit „Build-up-Vorgängen“, um die Wettbewerbsfähigkeit bzw. Marginalität der Firmen zu verbessern, und Förderung der internationalen Entwicklung, auch mit Hilfe des eigenen Netzwerks im Ausland.

Wise verwaltet derzeit drei Fonds: Wisequity II mit einer Ausstattung von über 170 Millionen Euro, der in der Liquidierungsphase ist; Wisequity III mit einer Ausstattung von über 180 Millionen Euro und einem Portfolio von vier Investitionen: Alpitour, Colcom Group, NTC-PH&T und Controls, wobei Beteiligungen in Edos Media, Kijan, Primat und Biolchim bereits verkauft wurden. Und Wisequity IV, der die Kapitalsammlung im März 2016 mit dem zulässigen Höchstwert von 215 Millionen Euro abgeschlossen und schon fünf Investitionen vorweisen kann: Corob, Imprima (KBC and Guarisco), Tapì, Tatuus Racing und Aleph.

 

Asset Publisher

Press